Rohrreinigung: Verfahren zur Prävention von verstopften Rohren

Was versteht man unter dem Begriff der Rohrreinigung?
Unter dem Begriff Rohrreinigung versteht man Modelle und Verfahren, welche zur Säuberung und Instandhaltung von bestimmten Rohrleitungen und Rohrleitungssystemen eingesetzt werden. Diese Reinigung ist deshalb so wichtig, weil im Laufe der Nutzung und der verstrichenen Zeit sich immer wieder Ablagerungen in den Rohren bilden können. Dies kann ebenfalls in den schlimmsten Fällen zu Verstopfungen in den jeweiligen Rohren führen. Dabei existieren in der heutigen Zeit unterschiedliche Arten und Verfahren, um die verschieden verbauten Rohre reinigen zu können. Die jeweilige Anwendung hängt von dem Fördermittel und den Materialien der Rohre ab.

Die Reinigung von sog. „verlorenen Rohren“
Zum Teil werden sog. „verlorene Rohre“ verwendet. Solche müssen nach dem einmaligen Gebrauch entsorgt und ausgetauscht, welche die einfachste Methode der „Reinigung“ darstellt. Allerdings muss ebenfalls festgestellt werden, dass solche Rohre keine „Reinigung“ im herkömmlichen Sinne verlangen. Die Rohre werden lediglich ausgetauscht. Die Verwendung solcher „verlorenen Rohre“ findet vor allem in der Medizintechnik statt. Beispiele für diese Rohre sind Infusionsnadeln oder Kanülen. Bei solchen Rohren wäre eine mehrmalige Nutzung mit einem zu großen Risiko im Hinblick auf eine mögliche Infektion verbunden.

Die Rohrspülung als einfachstes Rohrreinigungsverfahren
Die einfachste und echte Art einer Reinigung von Rohren besteht in einer Rohrspülung. Diese wird in der Regel für Spülauslässe oder Hydranten verwendet. Durch die Erhöhung der Geschwindigkeit der durchspülenden Flüssigkeiten können sich Ablagerungen und Verschmutzungen leicht lösen. Hierbei gibt es ebenfalls Unterteilungen in unterschiedliche Arten der Spülung. Beispielsweise gibt es die Luft-Wasser-Spülung, die Saugspülung, die Feststoffspülung, die Wasserspülung sowie die Luft-Wasser-Impulsspülung.

Die chemische Reinigung von Rohren
Als weitere Art der Reinigung von Rohren ergibt sich die chemische Rohrreinigung. Bei dieser werden bestimmte Reinigungsflüssigkeiten oder Chemikalien verwendet. Die Rohrreinigungsmittel sind in der Regel in Drogeriegeschäften oder in Lebensmittelläden erhältlich. Für die Lebensmittelbranche und den medizinischen Bereich empfiehlt sich diese Methode jedoch nicht, da Chemikalien nie gänzlich unbedenklich und ungiftig sind. Ein weiterer Nachteil dieser Art der Reinigung besteht weiterhin in der notwendigen ordnungsgemäßen Entsorgung der zum Teil giftigen Stoffe. Neben diesen chemischen Mitteln können aber auch bestimmte Rohre oder Gegenstände mit Essig- oder Zitronensäure behandelt werden. Diese Reinigungsmittel eignen sich beispielsweise zur Entkalkung von Kaffeemaschinen.

Die mechanische Reinigung von Rohren
Ein weiteres Verfahren stellt die sog. chemische Reinigung dar. Bei dieser werden Ablagerungen in bestimmten Rohren durch einen Reinigungskörper beseitigt. Dieser Reinigungskörper besteht in der Regel aus einer Bürste, die zumeist an einer Feder oder an einem Stab befestigt ist. Auf diese Weise kann die Bürste mit dem Stab in dem Rohr ordnungsgemäß bewegt werden. Dabei gibt es Unterschiede zwischen dem Offline- und dem Online-Verfahren. Bei dem Offline-Verfahren müssen die zu reinigenden Geräte abgeschaltet werden und befinden sich während der Reinigung im Stillstand. Hier müssen Ausfallzeiten berücksichtigt werden. Bei dem Online-Verfahren schwimmen hingegen die Reinigungskörper mit dem eigentlichen Fördermittel mit. Daher ist hier kein Stillstand der Anlage erforderlich.

Weitere Informationen kann auf Seiten wie, von Rohrfrei Sofortdienst GmbH & Co. KG, nachgelesen werden.

über mich

Heute ist der Klempner kein Installateur mehr

Ich freue mich, euch auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Das Thema Klempner oder vielmehr der Begriff soll hier das Thema sein. Geläufig ist fast jedem der Begriff Klempner, doch die Bedeutung heute ist eine andere als vor einigen Jahren. Der Klempner, der früher als Handwerker für Gas- und Wasserinstallationen bekannt war, ist heute ein Metallbauer. Ein Handwerker, der aus Metall Gegenstände herstellt. Ich möchte euch den Wandel des Klempners, im Laufe der Jahre näher bringen. Schaut durch meine Artikel und lernt alte Geschichte und neue Fakten zu unseren Klempnern. wie sich ein Beruf über Jahre verändert und sich die Berufsbezeichnung anderen Arbeiten anpasst.

Suche

Kategorien

letzte Posts

24 Oktober 2022
Die Rohrreinigung bzw. die Wartung von Sanitäranlagen muss routinemäßig durchgeführt werden, damit Installationen zu Hause oder am Arbeitsplatz ordnun

7 September 2022
Die Kanalsanierung ist ein wichtiger Teil der Instandhaltung von Abwasserkanälen. Bei diesem Verfahren werden die Kanalisationen gereinigt und reparie

31 Mai 2022
Manchmal ist man oftmals zu unvorsichtig, sodass es sehr schnell zu einer Rohrverstopfung kommen kann. Auch wenn man sich dazu entscheidet, die Essens